Tutorial Videos

In diesem Bereich stellen wir auszugsweise, nicht repräsentativ und in loser Folge einzelne Beiträge aus unserem Forum vor.
Benutzeravatar
Klaus Eckermann
Beiträge: 72
Registriert: Do 24. Sep 2020, 12:05
Feedback: 329

Tutorial Videos

Beitragvon Klaus Eckermann » Mi 9. Dez 2020, 16:56

Fand ich sehr interessant Eure Videos. Tolle Bilder, für meinen Geschmack nur etwas zu viel Totale mit Weitwinkel, der für mich gerade bei "Schräg"-Aufnahmen zu stark verzerrt.

Ich fotografiere und filme hobbymäßig, aber mit ebenso viel Lust daran wie an meiner Modellbauerei. Dabei reizt es mich, die Aufnahmen möglichst nicht als Modellbahn, sondern real wirken zu lassen. Das Video meiner Roco-Weinert-Eckermann-Franco-Crosti-BR50.40 habe ich mit meiner Canon Legria HF G30 aufgenommen, die dazu auf einem stabilen Stativ (Manfrotto) mit Kino-Neigekopf montiert war.



Da Lok und Wagen Puffer-an-Puffer fahren und keine klobigen Kurzkupplungs-Teile den Eindruck verderben sollten, habe ich die Kupplungen ausgebaut und den Zug in Rückwärtsfahrt, also von der Lok geschoben, gefilmt. Bei der anschließenden Bearbeitung (Pinnacle Studio 18) wird die Laufrichtung umgekehrt.

Focus und Belichtung stelle ich auf manuell, damit die Kamera-Automatik nicht eigenmächtig dazwischen funkt. Und den Bildstabilisator stelle ich aus, damit die Schwenks nicht "stabilisiert" werden, was zu unruhigen Bewegungen führt.

Den Ton habe ich beim Schneiden unterlegt. Er stammt von einer alten Schallplatte mit Dampflok-Geräuschen und von eigenen Video-Aufnahmen eines 5-Kupplers der Rügener Schmalspurbahn (bei der ich Anfang der 1990er Jahre den Ehren-Dampflokführerschein gemacht habe). Dass die Dampfstöße nicht exakt zur Radumdrehung passen, habe ich in Kauf genommen. Das noch synchron hinzubekommen, ist mir zu viel Aufwand.

Die Aufnahmen entstanden auf einer 2 m langen Diorama-Strecke, die ich mit auf nackten Brettern gelegten Gleisen an beiden Enden verlängert habe als Start- und Auslaufzone. Das Diorama besteht aus einem Bahndamm, der etwas erhöht eine Bodensenke quert. Das ermöglicht eine Perspektive auch von unten aus geringer Entfernung.

Grüße aus Berlin
Klaus

Zurück zu „Öffentlicher Bereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste